Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Mehr erfahren
Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Marketing

Was sind Animes?

Animes werden in Japan als produzierte Zeichentrickfilme bezeichnet. Die sich aufgrund ihrer charakteristischen Darstellung  deutlich von den bekannten Cartoons (zumeist USA) unterscheiden. Und daher zusammen mit Mangas, der unbewegten Druckversion,als eigene Kunstform betrachtet werden können.

Der Begriff „Anime“ entstammt nicht der japanischen Sprache. Es handelt sich um eine Ableitung vom englischen Begriff „Animation“. Somit umfasst er die Gesamtheit „animierter Bilder“. In Japan selbst steht Anime für alle Arten von Animationsfilmen und -serien, egal ob sie aus dem In- oder Ausland stammen. Entgegen der noch immer in Deutschland vorherrschenden Meinung „Anime sind für Kinder“, werden Anime für alle Altersgruppen produziert. Was bei Unkenntnis dieser Tatsache und der Missachtung von Altersfreigaben,
zu weiteren Vorurteilen führt. Japan besitzt die umfangreichste Trickfilmkultur weltweit.

In Japan selbst wurden lange Zeit die Begriffe „Manga-Eiga“ („Manga-Film“) oder „Doga“ für Zeichentrickproduktionen verwendet. Bei diesen Begriffen handelt es sich eigentlich um Bezeichnungen für einen bestimmten Fortschritt in der Skizzenzeichnung für Animationsfilme. Der Begriff taucht heute noch in den Namen einiger Zeichentrickstudios auf, z.B. „Toei Doga“.

Animes bilden das Pendant zum Manga, dem japanischen Comic.

Anders als beim überwiegend monochromen Manga erlebt der Zuschauer beim Anime ein wahres Feuerwerk an Farben. Grelle, oft unnatürliche und übertriebene Kolorierung ist zum Teil sogar ein Markenzeichen des japanischen Zeichentricks, so wie die großen Kulleraugen charakteristisch für den Zeichenstil an sich sind.

Ebenso wie Manga kann Anime nicht als einzelnes Genre gesehen werden sondern vielmehr als Darstellungsform einer Vielzahl von Genres. Auch ist hierbei wieder zu beobachten, dass sich, unabhängig vom Genre, Animeserien und -filme an verschiedenste Zielgruppen richten können.